Datenschutz

Hier finden Sie die Datenschutzerklärung als PDF zum Download: Datenschutzerklärung EKOCity

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Internetseite www.ekocity.de und Ihr Interesse an unserem Unternehmen und Abfallwirtschaftsverband.

Die EKOCity GmbH nimmt den Schutz Ihrer – auch personenbezogenen – Daten (nachfolgend insgesamt auch Daten genannt) sehr ernst. Wir möchten, dass Sie wissen, wann wir welche Daten erheben und wie wir sie verwenden. Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz sowohl von uns als auch von unseren Auftragsdatenverarbeitern beachtet und eingehalten werden.

Zugriff auf das Internetangebot von EKOCity

Unsere Website kann grundsätzlich ohne Registrierung besucht werden. Jeder Zugriff auf diese Internetseite und jeder Abruf einer auf dieser Seite hinterlegten Datei wird vorübergehend in einer Protokolldatei gespeichert und verarbeitet. Die Speicherung/Verarbeitung dieser sogenannten Log-Dateien erfolgt allein systembedingt. Protokolliert werden der Name der abgerufenen Datei bzw. die aufgerufene Seite, Datum und Uhrzeit des Abrufs, die übertragene Datenmenge, die Meldung über erfolgreiche Abrufe, Webbrowser, die anfragende Domain sowie die IP-Adressen der anfragenden Rechner, ohne dass diese Dateien unmittelbar auf den jeweiligen Nutzer bezogen werden.

Daten, die beim Zugriff auf das Internetangebot von EKOCity protokolliert wurden, werden an Dritte nur übermittelt, soweit wir rechtlich dazu verpflichtet sind oder die Weitergabe, etwa im Falle missbräuchlicher Nutzung, zur Rechtsverfolgung/Rechtsverteidigung erforderlich ist. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen erfolgt nicht.

Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Telefax-Nummern sowie E-Mail-Adressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Bei Verstößen gegen dieses Verbot, insbesondere bei der Versendung von sogenannten Spam-Mails, bleiben rechtliche Schritte ausdrücklich vorbehalten.

Webstatistiken

Diese Internetseite sammelt und speichert unter Verwendung der Software „Matomo“ Daten zu Optimierungszwecken der Website. Aus diesen Daten können unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt werden, wozu das vorbenannte Programm Cookies einsetzt. Cookies sind kleine Textdateien, die es ermöglichen, lokal im Zwischenspeicher des Internetbrowsers des jeweiligen Nutzers spezifische, auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern, während dieser die Website nutzt. Die Cookies ermöglichen die Wiedererkennung des Internetbrowsers und dienen insbesondere dazu, Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen der Seitennutzung zu analysieren, aber auch unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Cookies bleiben über das Ende einer Browser-Sitzung gespeichert und können bei einem erneuten Seitenbesuch wieder aufgerufen werden. Die auf diesem Weg erhobenen Daten werden ausschließlich zu Optimierungszwecken der Website und nicht dazu benutzt, den jeweiligen Nutzer dieser Internetseite persönlich zu identifizieren und die erhobenen Daten mit den Daten über den Träger des Pseudonyms zusammenzuführen. Die von uns eingesetzte Software verarbeitet nur die verkürzte IP-Adresse, sodass eine direkte Personenzuordnung ausgeschlossen ist.

Sollten Sie die vorbeschriebene Webseitenanalyse nicht wünschen, sollte Ihr Internetbrowser so eingestellt werden, dass er die Annahme von Cookies verweigert.

Deaktivieren der Webseitenanalyse

Die Installation der „Cookies“ lässt sich durch eine entsprechende Einstellung Ihrer verwendeten Browser-Software verhindern. Alternativ können Sie über den nachfolgenden Link direkt den Matomo-Deaktivierungs-Cookie in Ihrem Browser ablegen, der die Erfassung und Analyse statistischer Daten unterbindet. Wir weisen jedoch darauf hin, dass in diesem Fall möglicherweise nicht sämtliche Funktionen dieser Website zur Verfügung stehen bzw. einzelne Funktionen nur eingeschränkt nutzbar sind.

Matomo deaktivieren:

Eingabe und Verarbeitung personenbezogener Daten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind (Art. 4 Ziffer 1 DSGVO).

„Verarbeitung“ meint jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Auslesen, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung (Art. 4 Ziffer 2 DSGVO).

Die Inanspruchnahme aller angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich und zumutbar – auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet.

Sofern innerhalb unseres Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe insbesondere personenbezogener Daten (insbesondere Namen, Anschriften, E-Mail-Adressen, etc.) besteht, so werden diese – soweit nötig – nur erfasst, soweit Sie diese Angaben freiwillig, etwa im Rahmen einer Anfrage, einer Registrierung, zum Abschluss eines Vertrages oder über die Einstellungen Ihres Browsers, tätigen. Wenn Sie uns eine E-Mail senden, so wird diese und Ihre E-Mail-Adresse grundsätzlich nur für die Korrespondenz mit Ihnen verwendet.

Personenbezogene Daten von Minderjährigen sollten grundsätzlich nicht ohne Einwilligung der Eltern oder des/der anstelle der Eltern sonstigen Erziehungsberechtigten an Dritte übermittelt werden. Wir fordern ohne (ausdrückliche) Einwilligung der Eltern keine personenbezogenen Daten von Minderjährigen an, verarbeiten diese nicht und geben selbige auch nicht an Dritte weiter.

Ihre personenbezogenen Daten werden durch technische und organisatorische Maßnahmen so bei der Verarbeitung geschützt, dass sie für Dritte nicht zugänglich sind. Bei einer unverschlüsselten Kommunikation per E-Mail kann die vollständige Datensicherheit auf dem Übertragungsweg zu unseren IT-Systemen von uns nicht gewährleistet werden, sodass wir bei Informationen mit hohem Geheimhaltungsbedürfnis eine verschlüsselte Kommunikation oder den Postweg empfehlen.

Ihre Angaben speichern wir auf besonders geschützten Servern in Deutschland. Der Zugriff darauf ist nur wenigen besonders befugten Personen möglich, die mit der technischen, kaufmännischen oder redaktionellen Betreuung der Server befasst sind.

Durch die Nutzung unserer Websites erklären Sie sich mit der Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen und übermittelten Daten nach Maßgabe nachfolgender Bestimmungen einverstanden. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich verarbeiten, soweit dies zur funktionsfähigen Bereitstellung dieser Internetseite sowie unserer Inhalte und Leistungen, zur Bearbeitung von Anfragen und ggf. zur Abwicklung von Bestellungen/Verträgen erforderlich ist, dies jeweils aber nur, soweit hierfür ein berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO oder ein sonstiger Erlaubnistatbestand besteht. Nur wenn Sie zuvor Ihre Einwilligung gesondert erteilt haben, erfolgt eine Nutzung Ihrer Daten auch für weitergehende, in der Einwilligung genau bestimmte Zwecke, z. B. für die Übersendung von werblichen Informationen per Newsletter o.ä. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt unsererseits ausschließlich im Rahmen der Bestimmungen der jeweils aktuell geltenden (Datenschutz-)Gesetze, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie des Telemediengesetzes (TMG).

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung durch:

Verantwortlicher: EKOCity GmbH
Postfach 102465
44724 Bochum
Geschäftsführer: Dipl.-Kfm. Joachim Ronge, Dipl.-Ing. Conrad Tschersich, Dr. Thorsten Zisowski
Telefon: +49 (0)2323 164000
Fax: +49 (0)2323 164001

2. Kontaktdaten des/der Datenschutzbeauftragten

Telefon: +49 (0)234/3336-555
E-Mail: datenschutzbeauftragter@usb-bochum.de

3. Verarbeitungszweck, Rechtsgrundlage, Erforderlichkeit der Bereitstellung

a. Bereitstellung der Website und Erstellung von Log-Dateien

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen des Computersystems des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • Informationen über den Internetbrowser und die verwendete Version,
  • das Betriebssystem des Abrufgerätes,
  • die IP-Adresse des Abrufgerätes,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name der abgerufenen Datei bzw. die aufgerufene Seite,
  • die anfragende Domain,
  • die übertragene Datenmenge sowie
  • die Meldung über erfolgreiche Abrufe.

Diese Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit personenbezogenen Daten eines konkreten Nutzers findet nicht statt, so dass eine Identifizierung einzelner Seitenbesucher nicht erfolgt.

b. Verwendung von Cookies

Auf unserer Website verwenden wir (dauerhafte bzw. sog. Sitzungs-)Cookies, um die Nutzung bestimmter Funktionen unserer Internetseite zu ermöglichen. Bei diesen Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die Ihr Browser auf Ihrem Rechner ablegen kann.

c. Funktionen der Website/Eingabemöglichkeiten

Unsere Seite bietet Ihnen verschiedene Funktionen und Eingabemöglichkeiten, bei deren Nutzung von uns personenbezogene Daten insoweit verarbeitet werden, wie Sie dort Daten freiwillig eingeben.

sonstige Kontaktaufnahmen/Zuschriften

Neben den Eingabemöglichkeiten stehen Ihnen auch die sonstigen, insbesondere auf unserer Website mitgeteilten Kontaktwege (Post, Telefax, E-Mail, Telefon, etc.) für Ihre Anliegen zur Verfügung.

Soweit Sie uns über die Website oder auf sonstigem Wege für etwaige Anfragen/Begehren/Registrierungen bzw. in Anbahnung oder zur Begründung eines Vertrages Daten zur Verfügung gestellt haben, so erfolgt dies stets freiwillig und mit Ihrer Einwilligung. Soweit im jeweiligen Einzelfall erforderlich, so werden insbesondere folgende Kategorien personenbezogener Daten von Ihnen über Sie erhoben:

  • Personenstammdaten (insbesondere Anrede, Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum, etc.),
  • Kommunikationsdaten (Telefonnummer(n) – Festnetz und/oder Mobilfunk, gültige E-Mail-Adresse, etc.),
  • sonstige Informationen, die für die ordnungsgemäße Abwicklung/Bearbeitung Ihrer Anfrage bzw. des ggf. begründeten Vertragsverhältnisses notwendig sind.

d. Wahrnehmung im öffentlichen Interesse liegender Aufgaben

Zur Wahrnehmung und Erfüllung der uns übertragenen Aufgaben im Bereich der Müllabfuhr, die im öffentlichen Interesse liegen oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgen, werden – soweit im jeweiligen Einzelfall erforderlich – neben den oben aufgeführten, auch die nachfolgend benannten Kategorien personenbezogener Daten von Ihnen über Sie und/oder über die Stadt Bochum als aufgabenübertragende Stelle erhoben und ggf. weiter verarbeitet:

  • behördliche Identifizierungs-/Zuordnungs-/Genehmigungsdaten (Kassenzeichen v. Grundbesitzabgabenbescheid, Entsorgernummern, etc.),
  • sonstige Informationen, die für die ordnungsgemäße Wahrnehmung und Erfüllung der übertragenen o. g. Aufgaben notwendig sind.

e. Erhebung von Ansprüchen gegen die EKOCity GmbH

Bei der Erhebung von Ansprüchen Ihrerseits gegen EKOCity werden – soweit im jeweiligen Einzelfall erforderlich – zusätzlich zu den unter lit. a. benannten Daten insbesondere folgende personenbezogenen Daten von Ihnen über Sie und/oder (vorbehaltlich einer gesonderten schriftlichen Einwilligung Ihrerseits unter Vorlage einer Schweigepflichtentbindungserklärung) über Ihrerseits konkret benannte Stellen (Ärzte, Krankenhäuser, etc.) erhoben und ggf. weiter verarbeitet:

  • Gesundheitsdaten (Angaben zu etwaigen Personenschäden und Verletzungsfolgen z. B. nach Verkehrsunfällen o. ä., etc.),
  • eine gültige Bankverbindung,
  • sonstige Informationen, die für die ordnungsgemäße Prüfung und Regulierung bzw. Abwehr Ihrerseits erhobener Ansprüche gegen die USB notwendig sind.

f. Erhebung von Ansprüchen der EKOCity gegen Sie

Im Falle der Geltendmachung von Ansprüchen der EKOCity gegen Sie werden – soweit im jeweiligen Einzelfall erforderlich – zusätzlich zu den unter lit. a. benannten Daten insbesondere folgende personenbezogene Daten von Ihnen über Sie und/oder über Dritte (insbesondere Polizei, Zentralruf der Autoversicherer, (Haftpflicht-) Versicherer, etc.) erhoben und ggf. weiter verarbeitet:

  • Kraftfahrzeugdaten (Halter-/Fahrerdaten, Kennzeichen, etc.),
  • Versicherungsdaten (Versicherer, Versicherungsnummer, etc.),
  • sonstige Informationen, die für die ordnungsgemäße Prüfung und ggf. Geltendmachung von Ansprüchen der EKOCity gegen Sie notwendig sind.

Die Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt insbesondere,

  • um Sie als Anfragende(n) bzw. (spätere(n)/potentielle(n)) Vertragspartner(in) identifizieren zu können,
  • zur ordnungsgemäßen Bearbeitung der von Ihnen angetragenen Anliegen bzw. zur ordnungsgemäßen Abwicklung ggf. begründeter Verträge oder zur Prüfung, Geltendmachung/Beitreibung oder Abwehr von Ansprüchen zwischen Ihnen und der EKOCity,
  • zur Wahrnehmung und Erfüllung der uns insbesondere in den Bereichen Müllabfuhr und Straßenreinigung übertragenen Aufgaben, die im öffentlichen Interesse liegen oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgen,
  • zur Korrespondenz mit Ihnen aus vorbenannten Anlässen,
  • ggf. zur Rechnungsstellung.

Die unmittelbare Bereitstellung Ihrer Daten zu unseren Gunsten ist, soweit dies nicht zur Erfüllung der der EKOCity übertragenen o. g. Aufgaben – etwa aufgrund einschlägiger Bestimmungen der Abfallsatzung in der jeweils gültigen Fassung (z. B. zur Sicherstellung des Anschluss- und Benutzungszwangs) – zwingend erforderlich ist, weder gesetzlich vorgeschrieben noch sind Sie in sonstiger Weise dazu verpflichtet.

Das Logging erfolgt systembedingt sowie zur Erhaltung der Kompatibilität unserer Internetseite für möglichst alle Besucher und zur Missbrauchsbekämpfung und Störungsbeseitigung. Hierfür ist es notwendig, die technischen Daten des abrufenden Rechners zu loggen, um so frühestmöglich auf Darstellungsfehler, Angriffe auf unsere IT-Systeme und/oder Fehler der Funktionalität unserer Internetseite reagieren zu können. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur generellen Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Grundlage dieser Datenverarbeitung ist Art. 6 lit. f) DSGVO (berechtigtes Interesse). Das berechtigte Interesse ergibt sich aus der Gewährleistung des Erreichens vorbenannten Zwecks.

Cookies werden von unserer Website gesetzt, um die volle Funktionsfähigkeit unserer Internetseite zu erhalten und die Bedien-/Nutzbarkeit zu verbessern. Zudem ermöglichen uns Cookies, einzelne Besucher durch Pseudonyme wiederzuerkennen, so dass es uns auch möglich ist, individuellere Leistungen anzubieten. Grundlage dieser Datenverarbeitung ist Art. 6 lit. f) DSGVO (berechtigtes Interesse). Unser berechtigtes Interesse besteht in der Erhaltung der vollen Funktionsfähigkeit unserer Website, die Steigerung der Bedien-/Nutzbarkeit sowie die Ermöglichung einer individuelleren Kundenansprache. Eine Identifizierung einzelner Seitenbesucher ist uns mit Hilfe der Cookies ohne gesonderte Einwilligung des jeweiligen Nutzers/Besuchers nicht möglich.

Ist Hintergrund der Kontaktaufnahme zwischen Ihnen und der EKOCity eine Anfrage/Registrierung Ihrerseits, ein Ihrerseits geäußertes Anliegen/Begehren oder ein (beabsichtigter) Vertragsschluss mit der EKOCity, so erfolgt die Datenverarbeitung allein auf Grundlage Ihrer Anfrage/Eingabe und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO zu den genannten Zwecken, insbesondere für die ordnungsgemäße Bearbeitung Ihrer Anfragen/Begehren bzw. für die Erfüllung von ggf. begründeten Verpflichtungen aus einem mit Ihnen geschlossenen Vertrag erforderlich.

Im Falle der o. g. Geltendmachung/Beitreibung von Ansprüchen Ihrerseits oder seitens der EKOCity erfolgt die Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO (berechtigtes Interesse). Das berechtigte Interesse der EKOCity ergibt sich aus der Notwendigkeit der Prüfung der von Ihnen oder der EKOCity erhobenen Ansprüche sowie, je nach Ergebnis der Prüfung, zur Durchsetzung eigener Ansprüche oder zur Abwicklung der Schadenregulierung bzw. zur Rechtsverteidigung. Die Prüfung und Bearbeitung erhobener Ansprüche erfordert ggf. das Führen einer (Schadens-)Akte, die alle maßgeblichen Informationen und Dokumente umfasst, die zur Beurteilung der Sach- und Rechtslage von Bedeutung sind. Soweit – insbesondere bei Rechtsangelegenheiten in Verbindung mit der Geltendmachung von Ansprüchen/Rechten aus gesundheitlichen Leiden und Verletzungsfolgen – besondere Kategorien personenbezogener Daten (z. B. Gesundheitsdaten) im Sinne des Art. 9 DSGVO verarbeitet werden, ist Rechtsgrundlage Art. 9 Abs. 2 lit. f) DSGVO (Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen). Grundsätzlich besteht für Sie auch insoweit keine gesetzliche oder vertragliche Pflicht zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten. Nach den allgemeinen Regeln des Zivilrechts müssen Sie allerdings die Voraussetzungen für ggf. erhobene Ansprüche darlegen und beweisen. Die Bereitstellung Ihrer Daten ist somit Voraussetzung für die Prüfung Ihres ggf. geäußerten Anspruchsbegehrens und die weitere Bearbeitung der Angelegenheit. Sollten Sie Ihr Anspruchsbegehren nicht ausreichend darlegen, begründen und belegen, könnte diesem u. U. nicht oder nicht vollständig entsprochen werden.

Ist die Verarbeitung Ihrer Daten erforderlich, um die der EKOCity übertragenen o. g. Aufgaben der Müllabfuhr sowie sonstiger derartiger Aufgaben wahrzunehmen, die im öffentlichen Interesse liegen bzw. in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgen, so ist Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) DSGVO.

Im Übrigen erfolgt eine Datenverarbeitung nur auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß der Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a), 7 DSGVO.

4. Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet grundsätzlich nicht statt, soweit nicht eine Verpflichtung der EKOCity zur Weitergabe aufgrund eines Gesetzes oder einer behördlichen Anordnung besteht.

Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO für die Bearbeitung Ihrer Anfragen/Anliegen bzw. zur Abwicklung von Vertragsverhältnissen, nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO für die Prüfung und Regulierung/Abwehr Ihrerseits erhobener Ansprüche gegen die USB bzw. für die Prüfung und ggf. Geltendmachung von gegen Sie gerichteten Ansprüchen der USB, nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) DSGVO zur Wahrnehmung und Erfüllung der der USB übertragenen o. g. Aufgaben oder nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO im Rahmen der jeweils erteilten Einwilligung erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten an folgende Kategorien von Empfänger übermittelt:

im Rahmen der Leistungserbringung eingesetzte Sub-/Nachunternehmer sowie etwaige eingesetzte Geschäftsbesorger, EKOCity Abfallwirtschaftsverband als aufgabenübertragende Stelle, Gerichte und andere öffentliche Behörden, Krankenkassen, (Haftpflicht-) Versicherungen/Kommunaler Schadenausgleich westdeutscher Städte (KSA), Ihrerseits oder seitens der EKOCity beauftragte Vertreter (insbesondere etwaige eingeschaltete Rechtsanwälte oder sonstigen Berater), Sachverständige, Zeugen, Auskunfteien und Inkassounternehmen.

Die weitergegebenen Daten dürfen vom jeweiligen Empfänger ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden.

Eine Übermittlung an Drittländer oder an internationale Organisationen findet – jedenfalls ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung – nicht statt, soweit nicht eine gesetzliche oder rechtliche Verpflichtung dazu besteht.

5. Dauer der Speicherung
Die aus den o. g Anlässen erhobenen personenbezogenen Daten werden

  • bis zur Löschung in Ihrem Browser bzw. bis zum Ablauf der jeweiligen Session (dauerhafte oder Sitzungs-Cookies),
  • bis Ihre Daten nicht mehr benötigt werden, um die Kompatibilität unserer Website für alle Besucher zu gewährleisten, spätestens aber 2 Wochen nach Aufruf unserer Internetseite (Log-Dateien) oder
  • bis zum Erreichen des jeweiligen Zwecks (Erledigung der Anfrage; Vertragsbeendigung; Aufgabenerfüllung; Streitbeilegung; etc.)

gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, die EKOCity ist nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) oder aus sonstigen rechtlichen Vorgaben (z. B. § 50 Abs. 1 BRAO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet oder Sie haben in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO eingewilligt. Eine auch darüber hinausgehende Pflicht zur Aufbewahrung/Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zur Wahrung ggf. obliegender standesrechtlicher Pflichten (insbesondere aus § 43a BRAO) bleibt unberührt. Nach Ablauf der danach individuell festzulegenden Aufbewahrungsfrist werden Ihre Daten gelöscht.

6. Betroffenenrechte

Ihnen stehen bei Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen im Einzelnen insbesondere folgende Rechte nach Art. 15 bis 22 DSGVO zu:

  • Auskunftsrecht: gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von der EKOCity verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht unmittelbar von der EKOCity bei Ihnen erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • Recht auf Berichtigung: gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei der EKOCity gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • Recht auf Löschung: gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei derEKOCity gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen, die EKOCity die Daten nicht mehr benötigt, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie der EKOCity bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • Widerspruchsrecht: gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder aber die personenbezogenen Daten zur bzw. im Zusammenhang mit der Betreibung von Direktwerbung verarbeitet werden, und
  • Beschwerderecht: gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder des Sitzes der EKOCity wenden. Identität und Anschrift der für die EKOCity (aktuell) zuständigen Aufsichtsbehörde lauten:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit NRW
Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf
Postanschrift: Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf
Telefon: 0211/38424-0; Fax: 0211/38424-10
Mail: poststelle@ldi.nrw.de

7. Einwilligung/Recht zum Widerruf der Einwilligung

Sie stellen der EKOCity die von dieser bei Ihnen erhobenen personenbezogenen Daten im Rahmen einer etwaigen Registrierung oder Beauftragung bzw. der Anbahnung einer solchen, der Geltendmachung und ggf. Regulierung oder Verteidigung von Ansprüchen zwischen Ihnen und der EKOCity oder der Wahrnehmung und Erfüllung der der EKOCity übertragenen o. g. Aufgaben grundsätzlich auf freiwilliger Basis bereit.

Sofern die Datenverarbeitung im jeweiligen Einzelfall auf Ihrer Einwilligung bzw. ausdrücklichen Einwilligung beruht, können Sie diese Einwilligung gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit durch einseitige Erklärung (Textform – z. B. E-Mail – genügt) widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere zu Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Einen etwaigen Widerruf Ihrer erteilten Einwilligung sowie Auskunfts-, Berichtigungs-, Löschungs-, Einschränkungs- und Übertragungswünsche zu Ihren Daten, gerne aber auch Anregungen können Sie jederzeit an folgende Adressen senden:

EKOCity Abfallwirtschaftsverband
Postfach 102465
44724 Bochum

Telefon 02323/16-4000
Telefax 02323/16-4001

EKOCity GmbH
Postfach 102465
44724 Bochum

Telefon 02323/16-4000
Telefax 02323/16-4001