Starker Verbund

Starker Verbund steht in der Not zusammen

Der Abfallzweckverband EKOCity hat gemeinsame Stärke gezeigt. Nach einem katastrophalen Regenereignis in Wuppertal haben fünf Entsorgungsbetriebe aus dem Verbandsgebiet bei der Entsorgung der Schäden ausgeholfen.

Der Starkregen ereignete sich bereits am 29. Mai und hinterließ überflutete Straßen und Häuser. In den folgenden zwei Wochen hatte die Abfallwirtschaftsgesellschaft mbH Wuppertal (AWG) alle Hände voll zu tun, den massenweise anfallenden Sperrmüll zu entsorgen. Ohne Hilfe konnte das nicht gelingen.

Aus dem Verbandsgebiet standen Teams von der USB Bochum GmbH, der entsorgung herne AöR, den Technischen Betrieben Remscheid (TBR) den Wuppertalern zur Seite. Außerdem beteiligten sich Mitarbeiter der Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) und der Entsorgung Solingen GmbH an der Hilfsaktion.

25 Sperrmüllfahrzeuge waren dafür zusätzlich an zwei Wochenenden im Einsatz. Die Mitarbeiter sammelten in dieser Zeit etwa 950 Tonnen Sperrmüll ein. Der Geschäftsführer der AWG, Conrad Tschersich, bedankte sich bei seinen Mitarbeitern und allen Mitarbeitern der befreundeten Kommunen für den freiwilligen Einsatz, mit denen diese Aufräumaktion erst möglich gemacht wurde.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.